PRODUKTION UND LEISTUNGSSPEKTRUM

Antiallergiebeschichtungen auf allen Oberflächen in Top-Qualität.

Immer häufiger reagieren Menschen auf Metalle oder Zusatzstoffe allergisch. Häufig handelt es sich dabei um Stoffe wie Nickel oder auch andere Legierungsmetalle, die Bestandteil vieler Brillenfassungen sind.

Wir verwenden ausschließlich hochwertige Allergieschutzlacke führender Markenhersteller. Diese gewährleisten, dass Nickel oder auch andere Legierungsmetalle nicht an die Oberfläche der Brille diffundieren und bei Berührung mit der Haut eine allergische Reaktion auslösen.

Hochwertige Metallbrillenfassungen bestehen aus verschiedenen Galvanikschichten. Diese verhindern die Diffusion von Nickelanteilen aus den Grundmaterial der Fassung. Die Galvanikschichten bestehen zumeist aus einer Korrosionsschicht und einer Endschicht. Bei sehr hochwertigen Fassungen sind bis zu vier Zwischenschichten und einer Endschicht möglich.

Durch die tägliche Beanspruchung können diese Schichten jedoch beschädigt werden, so dass an den defekten Stellen Nickel aus dem Grundmaterial an die Fassungsoberfläche entweicht und im schlimmsten Fall sogar Hautreizungen hervorruft.

Um den Brillenträger vor solchen Reizungen wirksam zu schützen, verwendet Optoteck für verschiedene Metalle unterschiedliche und stets hochwertige Allergieschutzlacke. Für Titanfassungen und Aluminium sind dies Einbrennlacke auf Epoxydharzbasis, für alle anderen Metalle Einbrennlacke auf Polyurethanbasis. Die von uns verwendeten Lacke entsprechen den Forderungen gemäß EU Norm EN 12472 und 1811 zur Feststellung der Nickelfreisetzung und sind somit als Allergieschutzlacke für die beschriebene Anwendung bestens geeignet.


Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage die EU-Konformitätserklärung unseres Lackherstellers zu. Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Allergieschutz haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Optoteck augenoptik & feinwerktechnik . 2009 | Stand: 01/2014